„Die Zombiewirtschaft – Ursachen, Folgen, Auswege“

Datum:
28.05.2020
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Online via Zoom (siehe unten)

Der Berliner Salon des Freiblickinstituts lädt Dich/ Sie sehr herzlich ein, mit uns in einem Online-Event am Dienstag, dem 28. Mai um 19.00 Uhr zu diskutieren.

In Deutschland, wie auch in vielen anderen entwickelten Volkswirtschaften, haben sich bereits vor der Corona-Krise Zombieökonomien herausgebildet. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass eine zunehmende Anzahl der Unternehmen nicht mehr profitabel ist und dennoch auf Dauer unter den für sie förderlichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen überleben kann. Diese Unternehmen sind so geschwächt, dass es ihnen in der Regel nicht mehr gelingt, die für Einführung technologischer Innovationen erforderlichen Finanzmittel zu mobilisieren.

Daraus resultiert ein gesellschaftliches Problem: Da sie keine Arbeitsproduktivitätsverbes­se­rungen mehr erzielen, leisten die Zombieunternehmen keinen Beitrag mehr zur Steigerung des gesellschaftli­chen Wohlstands. Dieses Problem trifft inzwischen jedoch nicht nur für diese sogenannten Zombieunternehmen, sondern für die große Masse der Unternehmen in Deutschland zu. Auch sie erreichen keine Produktivitätszuwächse mehr. Die Folge: Der Wohlstand der breiten Masse stagniert, was sich an nur noch sehr geringen Reallohnsteige­rungen zeigt. Vor diesem Hintergrund, geht von der Corona-Krise eine bedeutende soziale Gefahr aus.

In den beiden einleitenden Vorträgen und der anschließenden Diskussion soll der Frage nachgegangen werden, was die Ursachen dieser Entwicklung sind, welche Folgen sich daraus in der Corona-Krise und darüber hinaus ergeben könnten und wie die Zombiewirtschaft überwunden werden kann.

Wir freuen uns auf die rege Diskussion mit Ihnen! Online via Zoom (Anmeldung über Meetup oder per E-Mail an beppler-spahlfreiblickinstitutde. Der Chat wird ab 18.45 per Zoom geöffnet.)

Referenten:

  • Alexander Horn, Redakteur Novo, Unternehmensberater und Buchautor. Aktuelles Buch: „Die Zombiewirtschaft – Warum die Politik Innovationen behindert und die Unternehmen in Deutschland zu Wohlstandsbremsen geworden sind“, Verlag Novo Argumente, 2020
  • Marc Saxer, politischer Analyst, Friedrich-Ebert-Stiftung, Referatsleiter Asien und Pazifik

Leseempfehlung: