Was sind Bürgerrechte?

Datum:
27.08.2020
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Online via Zoom (siehe unten)

Der Berliner Salon des Freiblickinstituts lädt in einem Online-Event am Donnerstag dem 27. August 2020 zur Diskussion.

Was sind Bürgerrechte? Dass die Frage nicht so einfach zu beantworten ist, zeigt sich an zahlreichen Streitpunkten der vergangenen Monate: Ist es ein Bürgerecht, in Zeiten einer Pandemie gegen die Regierungspolitik zu protestieren ohne die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zu respektieren? Was passiert mit den Bürgerrechten derer, die der eigenen Gesellschaft den Krieg erklärt haben (wie z.B. im Falle der ISIS-Rückkehrer)? Und sollten wir globale Bürgerrechte einfordern, wie manche dies tun – oder steckt in dem Begriff ein Widerspruch, da es nur in einem Nationalstaat Bürgerinnen und Bürger geben kann?

Traditionell ist der Begriff des Bürgers eng an den der Demokratie und eines funktionierenden öffentlichen Raums gekoppelt. Staatsbürgerschaft im traditionellen Sinne ist der Mechanismus, durch den wir Bindungen schmieden und ein Gefühl der Solidarität entwickeln, das für die Übernahme von Verantwortung für die Zukunft unserer Gesellschaft unerlässlich ist. Doch ist diese Definition überhaupt noch zeitgemäß und was heißt das in unserer heutigen Zeit, in der der öffentliche Raum stark eingeschränkt wurde?

Referenten

Teilnahme

Die Diskussion findet online über Zoom statt. Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/89046499153?pwd=V042SzVRUUhKc2lCNkJqZXI3bFlzZz09
Einlass ab 18.45 Uhr.